NepomukbrückeDorfbrunnenUmgebungKita
     +++  Schutz- und Hygienekonzept  +++     
Link verschicken   Drucken
 

WLAN-Hotspots für Dormitz

Mit der Kampagne Wifi4EU unterstützt die Europäische Kommission den Ausbau von Hotspots auf öffentlichen Flächen oder in öffentlichen Gebäuden, damit europaweit kostenlose Internetzugangspunkte für die Bürger*innen geschaffen werden.  

Bürgermeister Holger Bezold bewarb sich erfolgreich für das Förderprogramm Wifi4EU, das der Gemeinde Dormitz eine einmalige Förderung in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung stellt. In der Novembersitzung 2019 stellte er dem Gemeinderat die Förderzusage vor. Der Gemeinderat entschied, die Förderung anzunehmen und hat gleichzeitig die Standorte beschlossen.

Mit Unterstützung der ITES Kommunikations- & Sicherheitstechnik GmbH Geiersthal und dem ortsnahen Unternehmen Elektro Schumm ließ die Gemeinde Dormitz zwei Standorte mit öffentlich zugänglichen Hotspots mit jeweils 30 mbit/s errichten. Allen Besuchern des Rathauses und dessen Umfeld beziehungsweise in der Mehrzweckhalle sowie den Außenflächen kann nun freies WLAN genutzt werden. Es genügt, bei der ersten Verbindung die Nutzungsbestimmungen zu akzeptieren, anschließend stehen die Internetzugänge zur Verfügung. Bei einem entsprechenden Zuspruch in der Bevölkerung kann ein weiterer Hotspot in der Gemeinde eingerichtet werden.

 

Bürgermeister Holger Bezold freut sich, dass dieses Projekt in so kurzer Zeit und in guter Zusammenarbeit mit den beteiligten Firmen umgesetzt werden konnte.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: WLAN-Hotspots für Dormitz

Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden