MRN_Logo_oSlogan_4c
 
BannerbildDorfbrunnenKitaUmgebungBannerbildNepomukbrücke
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Informationen aus dem Dormitzer Rathaus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

gerne gebe ich Ihnen auf diesem Weg einen Ein- und Überblick über die derzeit laufenden Maßnahmen und Projekte innerhalb der Gemeinde Dormitz.

 

Inbetriebnahme des Glasfasernetzes

Viele Bewohner freuen sich auf die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Glasfasernetzes in Dormitz. Die Deutsche Glasfaser (DGF) teilte uns mit, dass keine Grabarbeiten mehr auf öffentlichen Grund erforderlich sind. In der 25 KW (ab 20.06.) soll mit den Aktivierungen begonnen werden. Die DGF bittet den doch noch langen Zeitraum bis zur Inbetriebnahme zu entschuldigen.

 

Hinsichtlich der Kündigung von Altverträgen müssen Sie selbst keine Vorkehrungen treffen. Die DGF versichert, dass es zu keiner Versorgungslücke kommen wird.

 

Digitalisierung der Schulhäuser Hetzles und Dormitz

Durch Beschluss der Schulverbandsversammlung wurde die Digitalisierung der Schulhäuser Hetzles und Dormitz angeschoben und in die Wege geleitet. Die Osterferien wurden hierfür bereits genutzt, die erforderlichen Netzwerkkabel in den Schulhäusern zu verlegen. Diese Arbeiten sind weitgehendst abgeschlossen. Im Schulhaus Hetzles wurden bereits die Smartboards installiert, welche die herkömmlichen Tafeln ersetzen. In Dormitz werden die Tafeln in den Pfingstferien ausgetauscht. Ebenso wurden beide Schulhäuser mit iPads ausgestattet. Nachdem das Schulhaus Hetzles schon mit Glasfaser erschlossen ist, folgt mit der Inbetriebnahme des Glasfasernetzes auch das Dormitzer Schulhaus. Zusammen mit Bürgermeisterin Gertrud Werner und Bürgermeister Michael Bayer freuen wir uns über die zügige Umsetzung, sodass nun unsere jüngsten Gemeindebürger die neuen Medien und Lerntechniken nutzen und anwenden können. 

 

Kindergartenneubau an der Sebalder Straße

Nachdem bereits am 26.01.2022 Richtfest an der neuen Kita gefeiert werden konnte, sind zwischenzeitlich die Firmen für die Arbeiten der Haus- und Gebäudetechnik vor Ort. Neben Strom, Heizung/Lüftung werden derzeit die Leitungen für Ver- und Entsorgung verlegt. In Kürze wird mit dem Einbau der Fenster gerechnet. Die Vergaben für die Gewerke Estrich, Innenputz und Trockenbau wurden bereits vergeben und werden im Anschluss durchgeführt.

Parallel laufen die Vorbereitungen zur Innenausstattung sowie der Freiflächengestaltung mit entsprechenden Planungsbüros. Die Pläne der Außenanlagen wurden durch den Gemeinderat bereits gebilligt und das Planungsbüro mit der Detailplanung sowie der Ausschreibung und Vergabe beauftragt.

 

Straßen von Dormitz erstrahlen nun in LED

Mitte Mai konnte durch das Bayernwerk die Umstellung der Leuchtmittel auf LED-Technik abgeschlossen werden. (siehe auch gesonderter Artikel)

 

Ausbau und Umgestaltung Kirchenstraße

Wie bereits mehrfach angekündigt, soll nach Abschluss der Tiefbauarbeiten die Kirchenstraße zusammen mit Mitteln aus der Städtebauförderung ausgebaut und neu hergestellt werden. In seiner Sitzung vom 15.12.2021 hat der Gemeinderat bereits ein Planungsbüro mit einer Entwurfsplanung beauftragt. Dieses hat kürzlich den gesamten Bereich der Maßnahme vermessen, um alle notwendigen Parameter zu erheben, welche für die weitere Planung erforderlich sind. Im nächsten Schritt wird dem Gemeinderat diese Entwurfsplanung vorgestellt.

 

Maßnahmen des Abwasserverbandes (AVS) in Dormitz/ Auflassung Regenüberlaufbecken (RÜB) 16 und Neubau RÜB 17

Der Abwasserverband Schwabachtal betreut 10 Mitgliedsgemeinden. Die Aufgabe des Verbandes ist es, das Abwasser der einzelnen Mitgliedsgemeinden ab dem Ortskanal zu sammeln und zur Kläranlage Erlangen bzw. bis zum vereinbarten Übergabepunkt zu leiten. Hierzu betreibt und unterhält der Verband eigene Anlagen. Diese müssen sowohl den gesetzlichen, aber auch den technischen Anforderungen gerecht werden. Die Durchführung erfolgt über den Verband. Allerdings werden die Gemeinden, in welchen die Anlagen errichtet sind, mit 50 Prozent der Gesamtkosten beteiligt.

 

Das RB 16 in der Schwabachstraße - die wohl bekannteste Anlage bei den Dormitzern Bürgern - entspricht nicht mehr dem Stand der Technik. Das Becken war ursprünglich als RüB für Eckental, Hetzles, Dormitz und Neunkirchen am Brand errichtet worden. In den folgenden Jahrzehnten wuchsen jedoch die Bevölkerung und die versiegelte Fläche in einem Maße, das die Planer damals nicht vorhergesehen hatten.

 

Als langfristige Maßnahme wird der AVS ein neue Mischwasserbehandlungsanlage in der Nähe des Rathauses bauen und in Betrieb nehmen. Diese Anlage soll das RÜ 17 und das RB 16 ersetzen. Geplant ist ein geschlossenes Becken, welches unterirdisch gebaut wird. Einzig die Schachtdeckel werden für die Bürger sichtbar. Der Rest des Beckens wird unter der Wiese versteckt sein.

 

Gemäß wasserrechtlicher Erlaubnis hat der AVS bis 30.09.22 die Genehmigungsplanung für den Neubau eines RÜB 17 vorzulegen. Die Kosten für den Neubau lassen sich vor Planungsbeginn nur schwer abschätzen und werden aktuell mit ca. 2,142 Mio. Euro brutto angenommen. Die Gemeinde Dormitz hat sich dabei mit 50 Prozent der Kosten zu beteiligen.

 

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.av-schwabachtal.de

 

Änderung des Flächennutzungsplanes

Der Flächennutzungsplan der Gemeinde Dormitz ist aus dem Jahr 1999 und hat seither bereits vier Teilbereichsänderungen erfahren. Im Flächennutzungsplan werden alle beabsichtigten städtebaulichen Entwicklungen für das gesamte Gemeindegebiet nach Art der Bodennutzung sowie nach den voraussehbaren Bedürfnissen in den Grundzügen dargestellt. Bebauungspläne sind aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln. Die bestehende Planung bremste die weitere Entwicklung unserer Gemeinde, wodurch verschiedene Vorhaben ohne eine Änderung nicht verwirklicht werden konnten. Um weitere Teiländerungen für Einzelvorhaben zu vermeiden, welche zeit- und kostenintensiv sind, wurde dem Gemeinderat eine komplette Neuaufstellung vorgeschlagen.

 

In seiner Sitzung vom 23. Februar 2022 hat der Gemeinderat ein Planungsbüro mit dem Neuerlass des Flächennutzungsplanes für das gesamte Gemeindegebiet samt Erstellung eines integrierten Landschaftsplans beauftragt. Derzeit laufen die Vorarbeiten durch das Planungsbüro, bevor der erste Entwurf dem Gemeinderat vorgestellt werden kann. 

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute sowie schöne und erholsame Pfingstferien.

 

Ihr

Bürgermeister

Holger Bezold

 

Bild zur Meldung: Informationen aus dem Dormitzer Rathaus

Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden