MRN_Logo_oSlogan_4c
 
Bannerbild | zur StartseiteDorfbrunnen | zur StartseiteKita | zur StartseiteNepomukbrücke | zur StartseiteUmgebung | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Abschaffung des Kinderreisepasses zum 1. Januar 2024

Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Pass-, des Ausweis- und des ausländerrechtlichen Dokumentenwesens, das am 12.10.2023 veröffentlicht wurde, wird der Kinderreisepass zum 01.01.2024 abgeschafft. Kinderreisepässe werden also nur noch bis 31.12.2023 ausgestellt, verlängert oder aktualisiert. Die Gültigkeit bereits ausgestellter Kinderreisepässe bleibt davon unberührt.

 

Deutsche Staatsangehörige können – unabhängig vom Alter – weiterhin mehrjährig gültige Reisepässe oder Personalausweise beantragen. Personalausweise sind als Reisedokument in der EU anerkannt und sowohl für erwachsene Personen als auch für Kinder ausreichend. Der Reisepass gestattet das visumfreie Reisen zu touristischen Zwecken in 190 Staaten weltweit und nimmt im internationalen Vergleich einen der vordersten Plätze ein.

Antworten zu folgenden Fragen finden sich in der FAQ-Rubrik des Internetauftritts des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI):

  • Welches Ausweisdokument kann ich für mein Kind mit deutscher Staatsangehörigkeit ausstellen lassen?

  • Warum soll der Kinderreisepass abgeschafft werden?

  • Was ist bei Reisedokumenten für Säuglinge/Kleinstkinder zu beachten?

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesinnenministeriums des Inneren und Heimat (BMI) unter:

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/moderne-verwaltung/reisepass/reisepass-faq.html;jsessionid=A489678D680A51F3181F3EF0DF1F72BA.1_cid504#doc16125526bodyText2

 

Bild zur Meldung: Abschaffung des Kinderreisepasses zum 1. Januar 2024

Termine

Nächste Veranstaltungen:

30. 05. 2024

 

30. 05. 2024

 

30. 05. 2024 - Uhr