Fränkische Krimis von und mit Tommie Goerz

875 Jahre Dormitz 

Ein voller Saal im Grünen Baum, ein bestens gelaunter Autor und ein gut unterhaltenes Publikum: das ist das Resümee des Leseabends mit Tommie Goerz, den die Gemeinde im Rahmen der 875Jahr-Feierlichkeiten veranstaltete. 

Eine trockene "Lesung" wurde es nicht, es war vielmehr ein lockerer Abend mit vielen Geschichten, Gedanken und Gesprächen. Tommie Goerz, im bürgerlichen Leben Dr. Marius Kliesch, Dozent an der Faber-Castell-Akademie Stein, nahm Passagen aus verschiedenen seiner Bücher zum Anlass, um über das Leben im Allgemeinen und die Franken im Besonderen zu philosophieren - ob der Wirt vom Kalchreuther Keller oder die leider schon verstorbene Kuni aus Ebach, stets stehen fränkische Originale im Mittelpunkt seiner Betrachtungen. Ein kleines Bedauern darüber, dass solche "Typen" im besten Sinne des Wortes selbst in der fränkischen Provinz immer seltener zu finden sind, schwingt auch in den Selbstgesprächen seines Kommissars Friedo Behütuns mit. 

Die Organisatorin der Lesung Anneliese Preu und Bürgermeister Holger Bezold konnten am Ende des Abends ein herzliches Dankeschön an Autor, Publikum und an Familie Kammermayer aussprechen.

Dormitz feiert weiter und bietet im Rahmen seines Ortsjubiläums noch viele Veranstaltungen an. Weitere Infos dazu finden Sie im Veranstaltungskalender oder unter www.dormitz.de.