Erstes Vereinsgauditurnier in Dormitz

Fußballverein gewinnt das erste Dormitzer Gauditurnier

bei tropischen Temperaturen lieferten sich am Freitagabend viele Dormitzer/-innen heiße Schlachten bei vergnüglichen Herausforderungen auf der Dormitzer Tennisanlage und hatten einen Mega Spaß dabei. Es ging darum den vom TCD initiierten ersten Dormitzer Gaudi Pokal gegen zehn gemeldete Teams von anderen Dormitzer Vereinen und Institutionen zu erkämpfen.

Foto: TC Dormitz

Fußballverein gewinnt das erste Dormitzer Gauditurnier

bei tropischen Temperaturen lieferten sich am Freitagabend viele Dormitzer/-innen  heiße Schlachten bei vergnüglichen  Herausforderungen auf der Dormitzer Tennisanlage und hatten einen Mega Spaß dabei. Es ging darum  den vom TCD initiierten ersten Dormitzer Gaudi Pokal gegen zehn gemeldete Teams von anderen Dormitzer Vereinen und Institutionen zu erkämpfen.                                         

Erfreulich hoch war die Beteiligung in den Teams und auch viele Fans kamen als Zuschauer, die aber lieber die schattigen Plätze unter dem Zeltdach und einen kühlen Drink vorzogen. Anfangs wurden erstmal Mannschaftsfotos gemacht und neben dem "Berchamasta" und seinem "Gmaarod", traten u.a. auch die AH und AD des FC Dormitz an, ein Konglomerat aus "Alt Herren" und "Attraktiven Damen". In starker Zahl traten die Burschen und die First Responder an und unsere "Wiederaufsteiger" vom FCD kamen ebenso im Spielertrikot wie der gastgebende Tennisclub. Während die jungdynamische Damenmannschaft des FC Dormitz noch ihre Kriegsbemalung auflegte, musste der Clairoixverein mit einer Interimsmannschaft fürs Foto starten, bis die Verstärkung aus Frankreich endlich eintraf. Auch das durch seinen Nachwuchs unterstützte Team der Feuerwehr startete wie die auf Nachzügler wartenden Schützen zuerst mit dem Fotoshooting.

Dann gings auch schon los. Nach einer kurzen Begrüßung durch den TC Vorstand Winfried Rehm, der seine Mannschaft auch bei den Spielen tatkräftig unterstützte, übernahm der mittlerweile allseits bekannte "Dorfmoderator" Günter Appoldt das Zepter. Er wusste humorvoll von der Schwierigkeit der Gaudipokalsuche zu berichten, erklärte anschaulich die Spiel auf Flipcharts und meldete zwischendurch immer wieder den Punktestand,  um die Spannung stets hoch zu halten.

Auf den Plätzen duellierten sich im Zehnminutentakt alle Teams gleichzeitig unter anderem beim Fußballtennis und   Mega Pong Eimerwerfen. Zwei mit einer Schnur verbundenen Tennisbälle galt es an die Stange zu bringen. Beim Mannschaftstennis mussten nach dem Schlag die Schläger weitergegeben werden. Echte Talente zeigten sich bei der Aufgabe einen Tischtennisball auf einen leicht schräg gestellten Tisch von der einen oberen Ecke in ein Hufeisen zu blasen das an der anderen Ecke des Tisches angebracht war.  Köpfchen durfte das ganze Team gemeinsam beweisen beim Nachbau einer nur kurz gezeigten Bausteinfigur, welche exakt in Farbe und Form übereinstimmen musste.  Wie viele Milliliter muss man wohl wegnehmen von einem Liter Wasser, der auf sieben Becher unterschiedlich aufgeteilt wurde, um näher als die Konkurrenzmannschaft an die vorgegebenen Milliliterzahl ran zu kommen? Darüber wurde heftig im Team diskutiert und wenn am Ende die Trillerpfeife von Oberschiedsrichter Thomas Bruckner ertönte, hieß es Stopp, Punkte  wurden vergeben und es ging zur nächsten Station.

Sichtlich Freude hatten alle TeilnehmerInnen an den Spielen und unsere französischen Freunde posteten gleich die gemachten Fotos nach Hause, damit auch Clairoix ein stückweit live mit dabei sein konnte. Nach der letzten Runde wurde noch ein gemeinsames Foto gemacht und Jetzt konnte man sich auf erfrischende Getränke freuen, einer frischgebackene Pizza oder einem coolen Drink aus der Cocktailbar. Nach Auszählungstand standen die Sieger fest:

Unsere wiederaufgestiegene Fußballmannschaft gewann den Gaudipokal mit neun Punkten, dicht gefolgt von den First Respondern mit einem Punkt weniger und den mit jeweils sechs Punkten belegten dritten Platz teilten sich der Rathauschef Holger Bezold mit seinen Räten zusammen mit der AH/AD Mannschaft des Fußballvereins. Der von der Gemeinde Dormitz gestiftete Pokal wurde vom Bürgermeister und dem TC Vorstand an den Mannschaftsführer Leonard Rehm und dem FCD Vorstand Martin Schormann überreicht der sich auch gleich bereit erklärte im kommenden Jahr das nächste Gauditurnier  im Zuge der 60igjährigen Jubiläumsfeier mit  aus zurichten.

Der Tennisverein bedankt sich nochmal bei allen Vereinen für die rege Teilnahme und freut sich wahrscheinlich nicht als Einziger auf das nächste Gauditurnier in Dormitz.

https://www.tc-dormitz.de/